Jamil – Und am Ende die Menschlichkeit

2018 Kurzfilm von Regisseur Michele Gentile

Das Projekt

Jamil ist ein freies Projekt, das von Michele Gentile (Little Big Talents) initiiert wurde. Der Regisseur und Cutter hatte aufgrund seiner eigenen Erlebnisse in Krisenregionen dieser Welt die Idee, die Geschichte zweier Verschütteter zu erzählen.

Nach einem Luftangriff finden sich Khalead (Fakhri Hamad), ein syrischer Zivilist, und Steve (Sam Alexander), ein US-Soldat, in der selben misslichen Lage wieder – verletzt eingeklemmt in der Dunkelheit und mit wenig Aussicht auf Rettung. Das einzige, was ihnen bleibt, ist die Stimme des jeweils Anderen, der aber in einer fremden Sprache spricht…

Während die Beiden unter Trümmern gefangen sind, bereitet sich in einem zweiten Erzählstrang die Kriegsfotografin Anja (Beate Malkus) auf ihren nächsten Einsatz vor. Ihr Mann (Tobias Langhoff) bangt jedes Mal um ihr Leben, aber er weiß, er muss sie gehen lassen.

Aufgaben

  • Regieassistenz

Weitere Projekte